ABC-Dekontamination Dienst

Alle Feuerwehren retten, löschen, schützen und bergen. Aber im Rahmen der Gemeindefeuerwehr erfüllt jede Ortsfeuerwehr auch noch eine Sonderaufgabe, die die anderen Ortsfeuerwehren nicht abbilden können. So besetzen z.B. die Kameraden der Feuerwehr Isernhagen FB den Gerätewagen Tierrettung. Die Feuerwehr Stelle ist auf Gemeindeebene für die Einrichtung eines Dekontaminationsplatzes zuständig. Im Falle eines ABC-Einsatzes werden dort die CSA-Träger (ChemieSchutzAnzug-Träger) nach einem erfolgten Einsatz gesäubert und gereinigt. Außerdem müssen wir im Rahmen dieser Aufgabe sicherstellen, dass keine giftigen Stoffe mit den Reinigungsflüssigkeiten in die Umwelt gelangen.

Die Einrichtung eines Dekontaminationsplatzes ist für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kirchhorst noch komplettes Neuland. Da wir aber nach der Feuerwehrfusion im Januar 2024 auch diese Aufgabe alle gemeinsam angehen, haben sich die Feuerwehrmänner und -frauen aus Kirchhorst und Stelle unter der Leitung der Steller Gruppenführer Timo und Sönke am vergangenen Übungsabend dem Aufbau eines Dekontaminationsplatzes gewidmet. Unterstützt wurden wir von den Kameraden der Feuerwehr Isernhagen KB, deren Schnelleinsatzzelt bei widrigen Wetterbedingungen hinter der Dekon-Strecke aufgebaut werden kann. Dort steht den gesäuberten Einsatzkräften ein geheizter und trockener Erholungsraum zur Verfügung. Denn wenn schon die Arbeit unter Atemschutz anstrengend und kräfteraubend ist, gilt dies für eine Tätigkeit im Chemikalienschutzanzug umso mehr. Alleine das Anziehen des CSA gestaltet sich für den Atemschutzgeräteträger so kompliziert, dass er dabei die Unterstützung einer weiteren Einsatzkraft benötigt. Unsere Atemschutzgeräteträger haben den Übungsdienst genutzt, um sich mit dem Prozedere vertraut zu machen.

Und nach seinem Einsatz muss der CSA-Träger zunächst dekontaminiert werden, bevor er sich -natürlich wieder mit Unterstützung- seiner Schutzkleidung entledigen kann. So ist der Betrieb des Dekontaminationsplatzes in Einsatzfall extrem personalaufwendig: Ein Trupp aus zwei Feuerwehrleuten übernimmt die Grobreinigung, ein weiterer Trupp ist für die Reinigung mit Wasser und Bürste in der „Duschkabine“ zuständig und der dritte Trupp unterstützt den gereinigten CSA-Träger beim Auskleiden. Natürlich muss auch dieses Unterstützungspersonal entsprechend „verpackt“ und damit geschützt werden. Atmungsaktiv sind die hierfür verwendeten orangen Plastikoveralls, die mittels Klebetape mit den Handschuhen und Gummistiefeln verbunden und luftdicht von der Umgebung abgetrennt werden, natürlich auch nicht. Dekon ist ein schweißtreibendes Geschäft!